Ich bringe Grüsse vom Blauen Volk, das im Mt. Shasta lebt. ICH BIN Teos, der Ratsvorsitzende.

Wir sind verbunden mit dem Aufsichtsrat dieser Galaxie, dem Rat der Neun.
Dieser Rat ist im Moment bemüht, die Umwälzungen, die sich in Eurer Dimension - und speziell hier auf der Erde - ereignen, in Gleichklang zu bringen mit den Schwingungen und Energien der 5. Dimension.

Dies ist eine äusserst verantwortungsvolle Aufgabe, da es hier um Euren ultimativen Aufstieg geht.
Alles muss wieder ins Lot kommen. Angereichert durch die hohen Energieschwingungen, die ihre Signatur eindrucksvoll in Euch und dieser Welt hinterlassen, sind auch wir Teil dessen, die Euch unterstützend zur Seite stehen.

Es wird vereint, was nie getrennt war. Unsere spezielle Aufgabe nun ist es, die Königreiche der Naturwelten, bestehend aus Feen, Elfen, Zwerge, Gnome, Tiere und Pflanzen, auf einen einheitlichen Stand zu bringen, so, dass sie mit Euch ihre Energie - und hier speziell diese, die Euch und sie verbinden kann und wird - in die 5. Dimension erheben wird.
Bisher lebten diese Wesen in der "Anderwelt" der 3. Dimension, aber auf einer völlig anderen Ebene.

Was wird die Auswirkung dieses Dienstes der Liebe sein? Ihr werdet nach Eurem vollkommenen Aufstieg ohne Mühe mit diesen Wesen kommunizieren können. Ihr werdet bei ihnen aus- und eingehen, Ihr werdet Euch Ratschläge holen können, ohne, dass Ihr erst grössere Hürden zu überwinden habt. Ihr werdet sehen, dass sie alle Eure Freunde und geschätzte Mitwesen sind.

In dieser Einheit, die Ihr dann bilden werdet, werden wir, die wir ein Zwergenvolk sind, eine Art Mittlerrolle haben, die es Euch erlauben wird, ungehindert mit ihnen Kontakt zu pflegen.

Wir danken der höchsten Kraft, dem Alles-was-ist, für diese Möglichkeit. Denn es ist seiner Liebe zu verdanken, dass nun endlich die Verständigung zwischen uns allen ganz normal sein wird, so, dass jeder Nutzen davon hat.
Bisher wurden wir alle oft in das Reich der Fabel verdrängt. Dies ist auch eine Energie, die uns sehr oft gehindert hat, mit Euch in Verbindung zu treten. Es war manchmal wie ein "Schutzwall", den Ihr Menschen uns gegenüber aufgebaut habt, nur, dass ja keine Kraft und keine Weisheit von uns zu Euch kommen kann.
Diese Menschen, die das getan haben, werden sehr schnell erkennen müssen, wie sehr sie uns Unrecht getan haben. Unrecht auch an Euch, weil sie den natürlichen Strom des Austausches dadurch teilweise unmöglich gemacht haben.

Wir alle streben der Verschmelzung mit den höheren und hohen Energien zu. Dies ist uns allen gemeinsam. Doch jeder hat seine eigene Art und Weise, wie er oder sie oder es es bewerkstelligt. Alle diese Wege sind zu achten und zu ehren, da es in der Erfüllung des freien Willens liegt, was jeder für sich entscheidet.

Eines aber möchte ich Euch aus tiefstem Herzen sagen: Ihr wisst gar nicht, wieviel Potential in Euch brachliegt, nur, weil Ihr es nicht für möglich haltet. Abgesehen von den Fähigkeiten, die Ihr bereits entdeckt habt und mit denen Ihr bereits arbeitet, gibt es noch so viel andere Möglichkeiten, die in Euch schlummern. Es liegt an Euch selbst, sie zu entdecken.
Wie könnt Ihr das? Indem Ihr Euch selbst viel mehr wertschätzt und noch viel liebevoller behandelt als bisher. Geht doch auf die Entdeckungsreise! In Euch ist enorm viel Licht vorhanden, das Euch helfen wird, auch die verborgensten Winkel zu erhellen. Dort werdet Ihr Euer bisher brachliegendes wertvolles Potential finden.
Und wenn Ihr dies tut, werdet Ihr Euch sehr, sehr freuen. Denn Ihr werdet ein Aha-Erlebnis nach dem anderen haben, da Ihr all das, was Ihr gefunden habt, bereits kennt. Weil Ihr in anderen, längst vergangenen Inkarnationen damit bereits gearbeitet habt.
Und EINES ist sicher: Wenn Ihr es wiederentdeckt und damit arbeitet, wird Euch vieles hier in der 3. Dimension um einiges leichter fallen als bisher. All das Wissen und Können in Euch ist Euch ein Hilfsmittel zum Wiedererlangen des aufgestiegenen Status.

Wir hatten vor kurzem eine Besprechung mit Vertretern des Rates der Neun, des Ashtar Commands und anderen Räten, die mit an diesem Dimensionsprojekt beteiligt sind.
Im Laufe der Gespräche kristallisierte sich heraus, dass nun unsere Zeit gekommen ist - und damit meine ich all die oben genannten Wesen -, uns mehr und mehr mit Euch zu befassen, um Euch bei Eurem Aufstieg zu assistieren.

Bisher wisst Ihr viel von der "Technik" des Aufstieges, von den Gegebenheiten und Umständen, die erforderlich sind. Ihr wisst, dass Euch die "Himmel", damit meine ich die Engel und Ausserirdischen, behilflich sind.
Doch jetzt sind auch wir an der Reihe, um Euch mit unserem Wissen und unseren Energien zur Seite zu stehen.

Daher haben wir beschlossen, jedem Einzelnen von Euch, der uns darum bittet, aus unseren Reihen jemanden zur Seite zu stellen, der gezielt in dieser Richtung arbeitet.
Dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an, dass Ihr bewusst mit diesen Wesen Euch auseinandersetzt. Nein. Wichtig ist nur Eure Bereitschaft, unsere Energien in Euch einfliessen zu lassen. Sehr hilfreich ist auch, wenn Ihr Euch bewusst immer mehr mit der Natur verbinden würdet. Alles, was es in der Natur zu sehen gibt, ist durch uns belebt. Jede Pflanze, jedes Tierchen hat ein Wesen aus unseren Reihen zur Seite. Und so kommt es auch, dass Ihr unsere Energien dadurch integriert, wenn Ihr Euch mit der Natur auseinandersetzt. - Wann habt Ihr zum letzten Mal einen Baum umarmt? Spürtet Ihr da das Wesen, das ihm innewohnt? Dieses ist es, was die Energie an Euch abgegeben hat, was Euch wieder stärkte. Jedes Blatt, das Ihr aufgehoben habt von der Erde, ist belebt durch die Energien des Baumes oder Strauches, an dem es lebte. Als Ihr es in den Händen hattet, habt Ihr Euch mit diesem Wesen des Baumes oder Strauches verbunden.
Ich bitte Euch, dies nun öfters und bewusster zu machen. Es geht um die EINSWERDUNG DER ENERGIEN!

Dadurch, dass wir mit Euch die 3. Dimension verlassen und in die 5. Dimension gehen, wird sich auch - durch unsere energetische Verbindung - die Natur verändern. Es werden ganz neue Pflanzen und Tierarten entstehen. Und auch so wird die Verständigung zwischen uns, den Pflanzen und Tieren und Euch sich auf einem ganz anderen Niveau bewegen.
Durch diese energetische Verbindung werden Teile der DNS von Mensch, Pflanze und Tier zu einer neuen Matrix verwoben. Bewusstsein wird immer stärker fliessen...

Es war in den Zeiten von Atlantis, dass diese energetische Verbindung gesprengt wurde. Es waren Experimente, die dies zum Ziel hatten. Doch nun ist es an der Zeit, dieses wieder rückgängig zu machen und auch unsere Verbindung zu heilen.
Wir sind in grosser Erwartung und freuen uns so sehr auf diese Wiedervereinigung.

Ashtar sagte in seinem letzten Channeling durch Linara, dass das Klima verändert wird. So ist es. Es werden auch neue klimatische Verhältnisse geschaffen, so dass diese neuen Pflanzen, Tiere und Menschen in einem harmonischen Klima wachsen und gedeihen können.

Die ganze Schöpfung wird Lobpreis singen. Lasst uns in diesen von Herzen kommenden Gesang miteinstimmen - voll des Dankes und der Freude und der Liebe zu Allem-was-ist.

Bevor nun TOM, der Sprecher des Rates der Neun, übernimmt, möchte ich Euch danken für Euer Interesse und vor allem für Eure Liebe, die wir alle spüren. Seid versichert, auch wir lieben Euch von ganzem Herzen und leben in freudevoller Erwartung.
Nehmt den Segen der Liebe von Allem-was-ist! - ICH BIN Teos vom Stamm des Blauen Volkes im Mt. Shasta

 

 

Der Rat der Neun grüsst Euch! ICH BIN Tom - der Sprecher dieses Rates
Nach diesen für Euch bestimmt interessanten Ausführungen unseres geschätzten Teos möchten auch wir noch einen kleinen Überblick über die kommende Zeit und speziell über die Vereinigung der Energien geben.

Die Aufgabe des Rates der Neun ist es, für den Ausgleich der Energien zu sorgen. Dies tun wir auf eine liebevolle Art und Weise. Das heisst, wir versuchen, diesen Ausgleich immer wieder auf möglichst sanfte Art und Weise herzustellen.
Leider wird es manchmal auch eher unsanft, da, wie Ihr erkennen könnt und wisst, in diesen Zeiten ein Kräftemessen zwischen Bewusstheit und Unbewusstheit tobt. Aus den einzelnen Runden gehen die "Sieger" abwechselnd hervor.

Es ist von immenser Wichtigkeit, diesen Ausgleich zu halten, da davon alles SEIN abhängt.
Es ist nicht unbedingt so, dass es immer eine Pattsituation zwischen den Energien gibt. Im Gegenteil. Meist ist dies verschoben, so dass IM GANZEN der Ausgleich vorliegt. Da kann es schon mal vorkommen, dass es hier ein wenig mehr negative Energien gibt als dort, wo die positiven im Moment sind.

Zur Verständlichmachung: die "negativen" Energien sind nicht "böse". Sie sind - wie bei einem Atom - einfach negativ geladen. Bei den positiven haben wir den Gegenschluss.
Allerdings kann im einzelnen sich es für Euch hart anfühlen und auch schon mal etwas "weh" tun, wenn einen eine Ladung der "negativen" Energie trifft. schmunzel Seid aber gewiss, dass dies uns keine Freude macht. Nur das Ergebnis ist es, das zählt.

Auf diese Weise nun wird der Ausgleich der Energien erzielt. Das ist auch für uns nicht immer einfach. Aber wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, so allem SEIN zu dienen. Wir sind ja auch die Schöpfer-Elohim. Und so obliegt es uns, dieses SEIN zu fördern.

Ich darf Euch kurz den "Leiter" dieses Rates vorstellen: Es ist Josef von Aragon, auch bekannt als der Erzengel Raphael. Da könnt Ihr bereits feststellen, dass dieses "Ausgleichen" sehr viel mit "Heilung" zu tun hat. Denn "Heilung" bedeutet in erster Linie, etwas wieder "heil machen". Und "heil" kann es nur sein, wenn die Energien ausgeglichen sind.

Auch ich habe mit "Heilung" zu tun. Da ich der Sprecher dieses Rates bin, geht meine Art von "Heilung" über Kommunikation. Meist ist diese heilende Kommunikation auf eine humorvolle Art und Weise gegeben. Denn dies - Humor - ist meine Energie. Humor gepaart mit der "Leichtigkeit des Seins", mit der Leichtigkeit eines Schmetterlings, der über Berge und Täler fliegt, der Blumen und andere Tiere liebt... - Fühlt Euch hinein!

Jeder von uns Neun "betreibt" Heilung. Jeder so, wie es seine Energie zulässt.
Die "Neun" ist die Zahl der Vollständigkeit. Und so bedeutet die Energie des Rates der Neun auch "vollständige Heilung", wo sie notwendig ist.

Dies ist eine äusserst lohnende und wunderschöne Aufgabe. Aber ebenso verantwortungsvoll! Immer wieder erscheinen wir vor dem Thron der Unendlichkeit und Liebe und geben Rechenschaft ab über das, was wir tun. Auch so erfährt "Gott" sich selbst.
Auch für Euch, meine Lieben, ist das Sich-selbst-erfahren eine wunderbare Aufgabe. Je ausgeglichener EURE Energien sind, um so ruhiger seid Ihr in Eurer Mitte und um so mehr erfahrt Ihr über Euch und die Einheit aller Energien...

Nun möchte ich zum Ende meiner Ausführungen kommen. Die Zeit ist vorgerückt, und das Channel hat sich eine Pause verdient, bevor dann wieder mit Fragen und Antworten zu diesem Thema aber auch zu allem, was Euch bewegt, weitergefahren wird.
Mit Freude und Stolz übergebe ich dann an Ashtar.

Meine Freunde, seid uns gegrüsst mit der Liebe des Alles-was-ist. - ICH BIN Tom

 

 



Ashtar-Linara