Ihr meine Seelenfreunde! Ich grüsse Euch an diesem Abend. ICH BIN Ashtar

Ich habe Euch beobachtet - nicht nur Euch - in den letzten Tagen und musste feststellen, dass wenig von Eurer Freude übergeblieben ist. Wo ist Euer Enthusiasmus geblieben? Ah ja! Eure Sorgen haben Euch wieder eingeholt. Dieses und jenes ist zu tun. Und dieses und jenes sollt Ihr lassen. Ich sage Euch: Ohne Eure Freude könnt Ihr den letzten Schritt nicht tun.

Ja, ich höre Euch rufen, Ihr wollt mehr Freude. Hier ist sie! Hier ist die Freude - HIER drinnen in Eurem Herzen! Doch Ihr deckt sie zu mit Euren Alltagssorgen. Macht Platz in diesem heiligen Raum, und findet die Freude wieder. Lacht und spielt. Spielt mit den Möglichkeiten, die sich Euch eröffnen. Werdet leicht und lasst Eure Gehirnwindungen Gehirnwindungen sein.

Die neue Art des Denkens ist unweigerlich verknüpft mit der Freude und mit der Lust am Sein. Und diese Lust am Sein entsteht wahrlich NICHT in Euren Gehirnen. Ja, sie entsteht überhaupt nicht, denn sie IST bereits vorhanden. Wo? Seht nach in den geheimsten Winkeln Eures Herzens. Dort ist sie verborgen, die Lust am Sein. Holt sie hervor und gebt ihr Raum, damit sie sich in Eurem Leben ausdehnen kann. Gleicht Ihr Euch ihr wieder an, denn das SEID Ihr. Hinweg mit all den Masken, hinweg mit den Sorgen und Kümmernissen!

Es ist eine neue Zeit für Euch angebrochen. Ihr geht den Weg der FREUDE, Ihr geht den Weg in das unendliche Bewusstsein der LIEBE, das, was Ihr als "Aufstieg" bezeichnet.

Die Energien des letzten Vollmondes wurden wahrlich reichlich genutzt, um Euch zu präparieren, um vieles noch zu klären, was es noch zu klären gilt in Euch. Daher braucht Ihr Euch nicht wundern, dass Ihr auch körperlich nun Probleme damit habt. Sie mögen etwas "radikal" sein, diese Vollmondenergien. Ja, doch wie sagt Ihr so schön: "Der Zweck heiligt die Mittel."

In unserem Zeitplan liegen wir gut. Doch ich hatte Euch letztes Mal schon gesagt, dass nun alles intensiviert wird, weil die ganzen Prozesse zum Abschluss gebracht werden. Und da lag es auf der Hand, auch diesen Vollmond zu nutzen. Dieser Vollmond stand im Zeichen der Venus. Also wurde er liebevoll genutzt für Euch.

Werdet Euch bewusst, meine lieben Freunde, werdet Euch bewusst, dass ALLES, was getan wird und was ist, LIEBE ist. Auch wenn es nicht so aussieht auf den ersten Blick: versucht, in das grössere Bewusstsein zu gehen. Versucht, das grössere Bild zu sehen. Dann werdet Ihr verstehen.

Wir warten auf Euch. Wir sind bereit, wir sind bereit, Euch aufzunehmen. Und es gibt eine Menge zu tun. Es gibt viel zu lernen, viel abzugleichen, damit Ihr mit diesem neuen Wissen wiederum für andere da sein könnt. So, wie wir es bisher für Euch waren. Denn auch diese Seelen hungern und dürsten. Und Ihr sollt ihnen Nahrung und Trank in geistiger Form zukommen lassen.

Darum macht Euch in FREUDE auf diesen geistigen Weg. Lasst zusammenkommen, was zusammen gehört. Und lasst uns füreinander einstehen. Ein jeder für seinen Bruder und seine Schwester. Es ist der Wunsch der Quelle, dass dies geschehen möge - JETZT.

Möge die Sonne in Euren Herzen aufgehen, und möge der Frieden Euch durchdringen! - Ich danke Euch. ICH BIN Ashtar - Adonai


 



Ashtar-Linara