Ihr geliebten Lichter in der 3. Dimension! Ich grüsse Euch mit meiner Liebe. - ICH BIN Ashtar

Es haben sich grossartige Dinge getan in den letzten Wochen. Und speziell seit dem 11. Februar sind Wünsche wahr geworden. Wünsche, die wir genauso wie Ihr hatten. Seit dem 11. Februar nun ist das grosse 8. Sternentor offen, und Ihr selbst seid zu diesem Tor des Lichtes und der Erleuchtung des Bewusstseins geworden. Uns war es eine grosse Ehre, Euch dabei behilflich zu sein. Und nun ist es uns zusammen möglich, ungehindert die nächsten neuen Aufgaben zu meistern.

Nun - was genau ist geschehen?
Das EINE Herz - auch das "Lotusherz" genannt - hat sich geöffnet. Und in diesem haben wir uns alle vereint. Wir sind verschmolzen zu einer liebenden Wolke der Bewusstheit. Und dieses Lotusherz wird weiter anwachsen. Es wird sich immer dann vergrössern, wenn wieder Seelen bereit sind, diesen Schritt zu tun und in das 8. Tor zu gehen, um eins mit ihm zu werden. Automatisch werden sie sich dann mit uns verbinden und das Lotusherz der Einheit vergrössern.

Ihr habt bis dahin viel erlebt und auch erlitten. Wir wissen es sehr wohl. Ihr seid durch schwierige Reinigungsphasen gegangen, die schmerzlich waren - SEHR schmerzlich für viele. Doch war es wichtig, um dieses Ereignis miterleben zu können. Und doch geht die Reinigung immer noch weiter, meine Lieben. Da ist so viel, was geklärt gehört. Die grössten blockierenden Hindernisse in Euch jedoch sind bereits von Euch entfernt worden. Jetzt sind es gleichsam "kleine Steine", die noch darauf warten, "entsorgt" zu werden.
Dies wird Euch von nun an viel leichter fallen, da Ihr nun imstande seid, in Eurem Lichtkörper selbst zu leben und zu arbeiten. Ihr könnt Euch von nun an ständig darüber bewusst sein, dass dieser Lichtkörper Euch umgibt und er Euch befähigt, weitere Aufgaben zu vollbringen. Ihr seid auch imstande, wenn Ihr Euch innerhalb einer Meditation bewegt, zu sehen und zu fühlen, welche Wesenheit Ihr seid. Und Ihr könnt erleben, wie sich Einheit mit Allem-was-ist anfühlt.
So viele Möglichkeiten tun sich nun vor Euch auf. - Erkundet sie!

Wir danken allen von Euch, die sich bewusst und unbewusst nun auf den Weg gemacht haben, um dieses Lichtfanal des 8. Tores der Bewusstheit zu sein! Ihr bildet zusammen mit uns eine starke Feste. Diese Stärke befähigt nun uns und Euch, in diesem bewussten Zustand der 5. Dimension Energien in der 3. Dimension zu bewegen, die starr sind und festsitzen. Energien, die bewegt werden MÜSSEN, damit dieses neue Bewusstsein Fuss fassen kann. Damit gebt Ihr Lady Gaia quasi den "letzten Kick" hinein in ihren aufgestiegenen Zustand.

Zur gleichen Zeit, und auch das sollte Euch damit bewusst sein, gebt Ihr aber auch der Erde in ihrem jetzigen Erscheinungsbild der 3. Dimension den "Todesstoss". Ja, es hört sich dramatisch an, und es ist auch dramatisch. Doch aus der Sicht von Alles-was-ist ist genau das vonnöten, um den Weg der Spirale vorwärts zu führen. Ohne Spirale keine Veränderung! Ihr seid die Atome dieser Spirale, die sie in Gang setzen, die sie energetisiert! Dies ist die Kraft und die Bewegung, die alles am Leben erhält.
Und so werdet Ihr die Erde in ihrer 5. Dimension betreten. Ihr seid grösser, schöner, strahlender. Ebenso Mutter Erde und ihr "Gesicht", auf dem Ihr lebt. Ihr werdet die machtvollen Wesenheiten sein, die Ihr in Eurer eigenen Meditation erlebt habt. So wie auch Lady Gaia selbst. Auch sie hat sich förmlich "entblättert", um in ihrer neuen alten Grösse und Schönheit zu erstrahlen.

So kommt Licht zum Licht und nimmt Ausmasse an, dass jegliche Dunkelheit in sich aufnimmt und transformiert. Alles was noch "dunkel" - unbewusst, aber auch, wie Ihr sagen würdet, "böse" war - ist, wird erkannt und mit der Liebe unseres und Eures Lichtes erhellt werden. So wird es auch zu einem neuen "Ausgleich der Energien" kommen, da die Verhältnisse verschoben werden. Darüber werde ich Euch aber ein andermal berichten.

Wir wissen wohl, dass viele geliebte Herzen im Moment äusserst geplagt sind von den Umständen der 3. Dimension, sei es nun in Eurem gesundheitlichen, finanziellen, beruflichen oder privaten Bereich. Und wir wissen auch, dass Ihr meint, Ihr werdet das "Morgen" nicht mehr erleben. Oder Ihr habt Angst vor diesem "Morgen", da Ihr nicht wisst, was er noch bringen wird.

Doch ich möchte Euch die gute Nachricht bringen: Es MUSS so geschehen, weil sich diese alte, statische 3. Dimension dadurch selbst ebenfalls den Todesstoss gibt. Es wird ein Kollaps sein, der nicht plötzlich kommt. Und wenn Ihr ehrlich seid, seht Ihr diesen Zusammenbruch wie in Zeitlupe bereits langsam geschehen.
Es ist natürlich, dass Ihr dadurch in Angst seid, ebenfalls diesem Kollaps zu erliegen, weil alles, was zusammenbricht, über Euch zusammenbricht und droht, Euch zu verschütten.
Malt Euch nicht so einen Untergang aus! Ihr wisst: IHR selbst seid die Erbauer Eurer Realität. Seht lieber, wie Ihr den Trümmern des Zusammenbruchs im letzten Moment standhaltet und über sie hinauswachst! Denn so wird es sein, wenn Ihr Euch immer Eurer Grösse bewusst seid. Und das könnt Ihr nun ja seid dem letzten Sonntag.

Wir kennen aber auch viele von Euch, die sich nicht trauen, diese Grösse anzunehmen. Sie fühlen es in sich, dass sie gross sind. Und dennoch wischen sie dieses Gefühl einfach weg, weil sie glauben, sie dürften so nicht fühlen. Sie gehen immer wieder in Ihre Opferrolle, in Ihre Opferhaltung, weil sie Angst vor einem "schlechten Gewissen" haben.
Der Zeit und den Energien nach müssten sie diese Ängste längst überwunden haben. Aber immer noch lähmen sie sie.
Euch kann ich nur immer wieder dazu ermuntern: Macht Eure inneren Augen auf, öffnet Euer Herz und FÜHLT die Liebe, Stärke und Grösse IN Euch! Glaubt Ihr vielleicht, diese Grösse liegt zu Unrecht in Euch? Nein! Meine lieben Herzen! Traut Euch selbst! Diese Grösse ist nicht unberechtigterweise oder ohne Grund in Euch. Sie ist in Euch,

WEIL IHR SELBST DIESE GRÖSSE SEID!

Es ist kein Versehen von Vater-/Mutter-Gott, dass sie da ist! Denn diese Grösse ist mit anderen Worten ausgedrückt der Funke Gottes selbst, Eure Göttlichkeit, die nur darauf wartet, anerkannt und gelebt zu werden. Sie hat es nicht verdient, in Euch brach zu liegen.

Daher appelliere ich an Euch: Werdet voller Mut und nehmt an, was und wer Ihr seid!
So können wir alle ein einendes Band der Liebe sein, - das Lotusherz, das wir sind, vergrössern.

Lasst es uns versuchen, diese Grösse in uns zu sehen und zu fühlen.
Ich gebe Euch wieder von jetzt an fünf Minuten Eurer Zeit, um dies zu tun. Lasst die Grösse in Euer Aussen treten und Euch einhüllen. Fühlt!

...

Diese Bewusstheit wird Euch nie mehr verlassen, wenn Ihr das wollt.
Und nun nehmt diese Bewusstheit, Eure Grösse - oder lasst sie Euch nehmen und Euch erheben. Erhebt gleichzeitig Eure Hände zum Himmel, die Handflächen nach oben und visualisiert Euren Seelenstern. Seht den Stern, der auf Euch zukommt und lasst ihn zusammen mit Eurem Seelenstern über das Kronenchakra in Euch einfliessen.
Spürt, wie diese Energie Euch durchwandert - Chakra für Chakra abwärts - wie sie Euch erfüllt...
Auf Kniehöhe erblickt Ihr Euren Erdstern. Nehmt ihn mit auf in diese Energien.
Geht weiter - in die Erde hinein - und wieder zurück, nach oben, durch Euren Körper hindurch - über das Scheitelchakra hinaus, und verankert so die Energie Eures Sterns, der Ihr seid, in Erde und Himmel.

Bleibt nun wieder für fünf Minuten in dieser Energie ganz bewusst.

...

Ich versichere Euch nochmals, diese Energie wird Euch nie wieder verlassen. Wann immer Ihr daran denkt, werdet Ihr sie fühlen, weil sie damit voll aktiviert ist.

Unter Rücksichtnahme auf den Gesundheitszustand des Channels werde ich meine Ausführungen nun beenden.
Ich möchte Euch noch sagen, dass heute die Engelreiche und viele aufgestiegene Meister zugegegen waren, um Euch bei den Aktivierungen zu unterstützen. Sie alle versichern Euch Ihrer Liebe und Wohlwollens. Und auch ich möchte Euch nun in Liebe und göttlichem Frieden entlassen.

Himmel und Erde im Gleichklang der Liebe - das ist unser und Euer Verdienst! ICH BIN Ashtar - Adonai!


 



Ashtar-Linara